Liebe Shop-Besucherin, lieber Shop-Besucher,
Ihr JavaScript wird aktuell nicht ausgeführt. Eventuell haben Sie es in Ihrem Browser nicht aktiviert oder per Addon deaktiviert. Wenn Sie es wieder aktivieren, nutzen Sie unseren Webshop mit all seinen Funktionen und ohne lästige Fehlermeldungen. Um JavaScript zu aktivieren, folgen Sie einfach dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Vielen Dank!
Kostenlose Hotline
0800 / 404 808 9
Bestell-Nr. Menge:
In den Warenkorb
Sofort-Bestellschein
Service & Produktberatung
Anmelden
Geben Sie ins Suchfeld: Suchbegriff, Schlagwort, Artikelnummer, ... ein.
... oder hier Kartons einfach über Maße finden
Länge (mm)
Breite (mm)
Höhe (mm)
Menge
Sortiment durchsuchen
Suchen
0
Startseite Pressemitteilung 21.01.2016

Pressemitteilung 21.01.2016

Das Runde muss ins Eckige:
Stromtankstelle rundum sicher verpackt

ratioform entwickelt für die Stromtankstelle „Wallbox“ des Technologieunternehmens Heldele neue Transportverpackung
Elektroautos gehört die Zukunft. Stromtankstellen sind somit die Energiequellen von heute – und morgen. Das Technologieunternehmen Heldele hat deshalb Stromtank stellen in vier verschiedenen Modellvarianten entwickelt. Das Basismodell „Wallbox“ ist ein optischer Clou: rund geformt, leistungsstark und farblich individuell bestellbar. Auch die Verpackung und Lagerung ist dank ratioform jetzt ein Clou – und ein Musterbeispiel für die Entwicklung spezifischer, sicherer und kostensparender Pack- und Lagerungsprozesse.
Deutsche Automobilhersteller forcieren die Entwicklung von Elektroautos. Der Nachholbedarf hierzulande ist groß. Das gilt auch für das entsprechende Stromtankstellennetz. Das Technologieunternehmen Heldele hat deshalb eine eigene Stromtankstelle entwickelt. Es gibt sie in vier Modellvarianten: Neben der „Wallbox“ zur Wandmontage stehen noch drei feststehende Säulen zur Auswahl. Heldele vertreibt die Stromtankstelle sowohl deutschland- als auch europaweit. Einzig die Verpackung der „Wallbox“ bereitete bislang Schwierigkeiten. Deshalb wandte sich Heldele an ratioform. Die Experten des bundesweiten Marktführers für den Handel mit Verpackungen sollten eine sichere und effiziente Transportverpackung für die Stromtankstelle entwickeln.
„Kein Produkt von der Stange“
„Wir haben kein Produkt von der Stange. Deshalb war wichtig, dass die ratioform-Berater zu uns gekommen sind, um unser Produkt und unsere Prozesse näher kennenzulernen“, erläutert Georg Thomas, Leiter des Kompetenzcenters Technology bei Heldele in Salach nahe Stuttgart. Das Dienstleistungsunternehmen der Elektro- und Kommunikationstechnik verfügt noch über fünf weitere Standorte in Deutschland, an denen insgesamt rund 500 Mitarbeiter die Kunden umfassend in den Fachbereichen Gebäudetechnik, ITK Systemhaus und Automation betreuen. Zu den neuen Geschäftsfeldern von Heldele gehören die regenerativen Energien und die E-Mobility, aus der heraus die „Wallbox“ entwickelt wurde. „Wir produzieren die Stromtankstelle seit rund zwei Jahren. Bisher wurde sie meist direkt vor Ort montiert“, sagt Georg Thomas. Künftig ist neben dem bundesweiten auch der europaweite Markt stärker im Fokus. Dafür ist eine sichere Transportverpackung entscheidend, damit das Produkt einwandfrei am gewünschten Standort ankommt.

Die Anforderungen an die Verpackung sind hoch: Sie muss die „Wallbox“ optimal schützen, ökologisch, leicht und am besten wiederverwertbar sein. Zudem soll der Deckel separat in der Verpackung Halt finden, weil er nach Kundenwunsch farblich individuell gefertigt und erst bei der Endmontage fest mit dem Grundgehäuse verschraubt wird. Hinzu kommen zwei weitere Herausforderungen: „Die Besonderheit liegt im Design. Die Stromtankstelle ist kein Quader, der in einen Schuhkarton passt. Die ‚Wallbox` ist rund. Das heißt, das Runde muss ins Eckige passen“, sagt Georg Thomas. Insgesamt besteht die Stromtankstelle aus zwei Teilen: dem Grundkörper und dem Deckel. Der Korpus ist entweder zur Wandmontage vorgesehen oder wird auf Säulen montiert und misst 24 x 50 x 22 Zentimeter.

Schauminlays, damit die Wallbox sicher transportiert werden kann
Der optimalen Verpackungslösung ging ein gemeinsamer Entwicklungsprozess von ratioform und Heldele voran. „Anhand eines Musterstücks wurde eine Musterverpackung angefertigt, die sich der Wallbox sehr gut angepasst hat. Dabei geht es nicht nur um den Korpus selbst, auch die Kabelstränge müssen Raum haben und natürlich der Deckel separat verpackt sein“, sagt Georg Thomas. Ratioform-Experte Christian Adamek erläutert das Ergebnis: „Die Wahl fiel auf Schauminlays mit Umkarton als perfekte Lösung für den sicheren Transport. Damit der Deckel sich einfach austauschen lässt, hat die Schaumverpackung einen vorgeformten Schlitz.“ Um die Verpackung umzusetzen, holte ratioform den passenden Systemanbieter für diese Schaumlösung dazu. Gefertigt werden die passgenauen Schaumpolster mit einer Spezialmaschine bei ratioform und anschließend zu Heldele geliefert. Die Kartons von ratioform sind gut sichtbar dreifarbig mit dem Heldele-Logo bedruckt.

Zwei zusätzliche Nutzen gibt es darüber hinaus: Die Verpackungen sind jetzt stapelbar, um die Lagerkapazitäten bei Heldele optimal zu nutzen. Und die Inhalte sind so angeordnet, dass der Monteur die Teile der Stromtankstelle vor Ort in der Reihenfolge entnehmen kann, wie er sie installiert. „Wir sind überzeugt, dass die Verpackung genauso wie der Inhalt noch Maßstäbe setzen werden, weil wir an die Zukunft umweltfreundlicher Autos glauben. Dafür braucht es aber ein flächendeckendes Netz von Stromtankstellen, denn die Aufladung an der herkömmlichen Steckdose ist nicht alltagstauglich, weil die Ladezeiten unkomfortabel lange dauern“, sagt Simone Rigl vom Marketing bei Heldele.


Bildunterschriften/Quelle Fotos: Jens Heilmann
Von ratioform mit dem Heldele-Logo „gebrandet“: So kommt die Stromtankstelle von Heldele praktisch, stapelbar und sicher verpackt am Bestimmungsort gut an.
Korpus und Kabel: Nicht nur der Korpus der „Wallbox“ selbst, auch die Kabelstränge müssen geschützt werden, was ratioform bei der Verpackungslösung berücksichtigt hat.
In der Reihenfolge der Montage: ratioform hat die Verpackung so konzipiert, dass dank eines Schlitzes im Schauminlay der Deckel der Stromtankstelle „Wallbox“ separat eingelegt und die Teile in der Reihenfolge der Montage herausgeholt werden können.
Die Zukunft tankt Strom: So sieht die Stromtankstelle „Wallbox“ von Heldele nach dem sicheren Transport und der anschließende Montage im Einsatz aus.
Über ratioform
Die Ratioform Verpackungen GmbH ist Deutschlands Marktführer im Handel mit Verpackungen für Versand, Lager und Büro. Über 300 Mitarbeiter sorgen dafür, dass viele tausend Artikel zum sofortigen Versand bereitstehen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Pliening bei München und ist mit seiner B2B Multi-Channel Vertriebsstrategie an sieben weiteren Standorten in Deutschland und an fünf europäischen Standorten tätig: in Wien, Barcelona, Mailand, Regensdorf in der Schweiz sowie mit dem Tochterunternehmen Davpack in Derby, England.

ratioform beliefert europaweit insgesamt mehr als 150.000 Kunden aus unter-schiedlichsten Branchen, verfügt über 100.000 Quadratmeter Lagerfläche und setzt jährlich rund 90 Millionen Euro um. Neben dem breiten und tiefen Sortiment an Artikeln unterstützt ratioform über seine 3x1-Philosophie „1zigartige Auswahl, 1zigartige Beratung, 1zigartiger Service“ Unternehmen vor allem mit maßgeschneiderten Verpackungslösungen und bei der Optimierung von Verpackungsprozessen. Dazu gehören auch individuell entwickelte Wellpapp-Lösungen auf Basis von Material-, Größen- und Prozessoptimierung, um Energie, Platz sowie Kosten zu sparen.

ratioform wurde 1979 gegründet und ist als Packaging Solution Group (PSG) Teil des Geschäftsbereichs Takkt Europe der Takkt AG, dem führenden B2B Spezialversandhandel für Geschäftsausstattung mit Sitz in Stuttgart und rund drei Millionen Kunden in 25 Ländern.
Pressekontakte:
Jens Müller
Leiter Marketing & E-Business
Ratioform Verpackungen GmbH
Schlosserstraße 1
85652 Pliening
Tel. +49 89 99146-411
E-Mail: j.mueller@ratioform.de
Internet: www.ratioform.de
Anja Kürschner
Wortwahl – Agentur für
Unternehmenskommunikation
Bahnhofstraße 123
63263 Neu-Isenburg
Tel. +49 6102 36678-10
E-Mail: kuerschner@wortwahl.de
Internet: www.wortwahl.de
Pressekontakt
Wenn Sie über uns schreiben möchten, oder Informationen
benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an:

Jens Müller
- Leiter Marketing & E-Business -

Tel.: +49 (0)89/99146-411
Fax: +49 (0)89/99146-110
j.mueller@ratioform.de
Mehr Projekte & Infos?
Informieren Sie sich auch auf unserem Blog.

Hier finden Sie viele weitere Kundenprojekte, nützliche Erklärungen und Informationen rund um das Thema Verpackung.